nav-left cat-right
cat-right

Zoll-Sache: Wie groß sollte ein Notebook sein?

Zoll-Sache: Wie groß sollte ein Notebook sein?

Bei einem Notebook ist eigentlich die Displaygröße das Wichtigste. Die meisten Anwender schaffen sich ein Notebook oder einen Laptop an, damit Sie damit arbeiten können. Beispielsweise Außendienstmitarbeiter müssen eine Menge Informationen verarbeiten und haben daher in dieser modernen und technologisch entwickelten Welt die Möglichkeit einen Laptop zu benutzen. Hierbei wäre eventuell auch ein Netbook möglich, da nicht über mehrere Stunden an dem Gerät gearbeitet wird. Bei einem Netbook ist der Bildschirm wesentlich kleiner als bei einem Notebook und die Laufzeit des Akkus ist enorm länger. Eigentlich genau das Richtige für diese Art der Anwendung. Für den privaten Gebrauch muss es eigentlich jeder für sich entscheiden. Ob Sie nun Netbooks, 13 Zoll Notebooks oder andere Größen bevorzugen. Menschen mit bereits schlechten Augen, werden kaum auf einen Minibildschirm schauen wollen. Meist junge Leute entscheiden sich für diese kleinen Begleiter, da sie sehr sparsam sind, relativ preiswert in der Anschaffung und zudem noch sehr leicht im Transport. Schnell ist das Netbook sogar in einer Handtasche verschwunden.

Abstand vor dem Kauf selbst errechnen

Wenn Sie allerdings den ganzen Tag an einem Laptop arbeiten müssen, dann empfiehlt es sich auch einen dementsprechenden Bildschirm zu nutzen. Allerdings sollt dieser aber auch nicht wieder zu groß sein. Hier können Sie anhand einer Faustregel die genaue Bildschirmgröße für den ergonomischen Arbeitsplatz errechnen. Der Abstand zu Ihnen und Ihrem Bildschirm sollte 2 ½ mal so groß sein, wie die Diagonale des Bildschirmes an sich. Ein Bildschirm mit einer Diagonale von zum Beispiel 40 Zentimetern entspricht in etwa einem Abstand von einem Meter. Wenn Sie auf diese Entfernung arbeiten können, wäre dies die optimale Größe. Viele können aber nicht auf einen Meter Abstand zum Bildschirm zum Beispiel schreiben. Hier muss dann dementsprechend eine andere Größe gewählt werden.

Besonders die Art der Anwendung macht die Entscheidung besonders wichtig.

Grafikdesigner, die mit einem Laptop arbeiten, weil sie beispielsweise viel unterwegs sind, mobil surfen oder oft Kundenkontakt pflegen, werden mit Sicherheit kein kleines Netbook und auch kein Notebook mit einem kleinen Bildschirm wählen. Hier sind 17 oder 21 Zoll bevorzugte Größen. Es sollen ja auch beispielsweise Präsentationen dem Kunden vorgeführt werden und das macht den besten Eindruck, wenn der dementsprechende Bildschirm dafür verwendet wird.

Bild: panthermedia.net Fabrice Michaudeau